Chronische Niereninsuffizienz und Blasenerkrankungen bei Katzen

Seminar am 19./20. Oktober 2013 mit Sabine Loechle

Katzen kommen - verglichen mit Hunden und Pferden - in der Ausbildung zum Tierheilpraktiker oft zu kurz. Dabei begegnen uns die Samtpfoten in der tierhomöopathischen Praxis sehr häufig, insbesondere mit Problemen des Harnapparates. Unsauberkeit und Markieren können eine Belastungsprobe für die Mensch-Katze-Beziehung werden und gleichzeitig auf eine Erkrankung hinweisen.

Die chronische Niereninsuffizienz entwickelt sich schleichend oft über Jahre hinweg und wird von Katzenhaltern meist erst spät bemerkt. Sie gilt als häufigste Todesursache bei Katzen und schulmedizinisch als unheilbar. Mit Hilfe der Homöopathie lässt sich auch eine bereits bestehende Niereninsuffizienz in ihrem Fortschreiten verlangsamen und die Lebensqualität der Katze erheblich steigern.

Besonders anfällig zeigen sich Katzen auch im Bereich der Blase: Immer wieder kehrende Entzündungen und Blasensteine sind häufige Gründe, warum uns Katzen vorgestellt werden. Auch hier lässt sich das Geschehen mit Homöopathie und angepasster Fütterung positiv beeinflussen.

Als ehemalige Wüstenbewohner sind Katzen in der Lage, die knappe Ressource „Wasser“ optimal zu nutzen. Dabei leistet der Harnapparat Erstaunliches, stellt aber damit auch ganz besondere Ansprüche an die Fütterung und den Therapeuten. Das medizinische Verständnis, wie hier gesundheitliche Probleme entstehen und sich entwickeln, liefert uns konkrete Hilfestellung bezüglich Prophylaxe und Behandlung einer CNI und rezidivierender Blasenentzündungen.

Verschiedene Fälle aus der homöopathischen Praxis verdeutlichen, welche Aspekte in der Haltung von Katzen in der Anamnese beleuchtet werden sollten, welche Symptome bei der Repertorisation hilfreich sein können und welche begleitenden Maßnahmen sinnvoll sind, um ein gutes Therapieergebnis zu realisieren.

Dozentin: Sabine Loechle (www.praxis-fuer-tiere.de) – Tierhomöopathin seit 2004

Termin: 19./20. Oktober 2013
Sa: 10:00 – 18:00
So: 09:00 – 15:30

Kosten: 180 Euro inkl. Getränke und Verpflegung

Ort: Ponyhof Weißenstein, Hohemlimburger Str. 90, 58099 Hagen

Anmeldung bitte bis zum 20. September 2013 per Mail, Fax oder Post.

 

Hintergrundbild: snuesch / pixelio.de